01Im Februar bin ich meinen aller ersten 10km Lauf gelaufen. Ich kann nicht glauben, dass das erst ein halbes Jahr her ist, denn es kommt mir vor als wären nicht nur ein paar Monate, sondern ein paar Jahre in der Zwischenzeit vergangen. Es war nicht nur mein erster Lauf über diese Distanz, sondern auch mein erstes Mal in Paris, was das Wochenende dort definitiv zu einem meiner schönsten und aufregendsten im Jahr 2017 gemacht hat. Danach war ich ganz Feuer und Flamme im Frühjahr und Sommer, auch bei dem ein oder anderen Lauf in Deutschland teilzunehmen. Die BARMER Women’s Läufe hatte ich schon länger ins Auge gefasst. Die Frage war auch eigentlich gar nicht mehr, ob ich mitlaufe, sondern nur noch wo!

Barmer Women’s Run

Diese große Event Reihe nur für Frauen, fand dieses Jahr in 6 Deutschen Städten statt (Stuttgart, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Köln und München). Ich sage absichtlich „Event“ und nicht Lauf – denn laufen tut man zwar auch, aber eigentlich ist es ein riesen großer Mix aus Party, Jahrmarkt und Sportsession. Ich habe mich entschieden bei der Distanz über 8km in Köln teilzunehmen. Köln deshalb, weil so das Ganze mit einem kleinen Besuch zu Hause kombinieren und zusammen mit meiner besten Freundin aus der Heimat laufen konnte.

Am 12. August war es dann so weit. Ich glaube mittlerweile, dass ein kleiner Wetterfluch über mir hängt. Denn egal wo (Paris, München, Köln) – einfach immer, wenn ich an einem Lauf teilnehme, regnet es. Davon hat sich aber niemand die Stimmung verderben lassen! Schon von der anderen Rheinseite konnten wir das Meer von Pink sehen, das all die Teilnehmerinnen mit ihren pinken Shirts bildeten. Die T-Shirts waren übrigens von Odlo! Mein Lauf-Partner in Crime ist nämlich einer der Sponsoren für die Läufe! Deren aktuelle Sommer-Kollektion, konnte man auch in der Women’s Village shoppen. Auch die anderen Sponsoren hatten dort ihre Stände, an denen man schlemmen, einkaufen und spielen konnte. Damit warteten wir aber bis nach dem Lauf und nahmen vorher lieber an dem Warm-Up von Jana-Ina teil. Die Moderatorin die aktuell in der Jury von „Curvy Supermodel“ sitzt ist dieses Jahr die neue Markenbotschafterin von ODLO und sorgte für ordentlich Stimmung. Und die hielt sich auch während dem Lauf!


Die Strecke fand ich super schön gewählt: Über die Deutzer Brücke, entlang am Ufer und durch den Rhein-Park, sind die 8km fast wie geflogen. Im Ziel wurden wir mit Applaus, reichlich Obst und einem Erdinger Alkoholfrei empfangen. Ich sage euch, mir hat ein Weizen noch nie so gut geschmeckt wie nach diesem Lauf. Mein absolutes Tages-Highlight, war nach dem Lauf dann noch die kostenlose Massage, die allen Teilnehmerinnen im Women’s Day Spa angeboten wurde. Ich wäre am liebsten gar nicht mehr aufgestanden.

Es war ein unglaublich schöner Tag und ich werde auch definitiv nächstes Jahr wieder teilnehmen. Dann vielleicht in Berlin oder Hamburg und vielleicht zusammen mit ein paar von euch!

Meine Odlo Running Favoriten:

  • Ceramicool Tank-Top

Mehr zum Trainingsoutfit von Odlo findet ihr in meinem Arikel Laufen im Sommer.


In sportlicher Kooperation mit Odlo. www.odlo.de | Anzeige

Share: