Wenn es ums Laufen geht, finden wir alle immer unzählige Ausreden, warum es uns gerade nicht in den Tag passt. Im Winter ist es zu kalt und zu dunkel und im Sommer ist es zu heiß und wir sind zu beschäftigt.

Die meisten von uns sind Morgenmuffel und werden jetzt wahrscheinlich reflexartig protestieren, wenn ich sage, dass es sich lohnt im Sommer extra früh aufzustehen und eine Runde joggen zu gehen.

Die Luft ist noch kühl, die Straßen sind noch wie leergefegt und selbst in der Großstadt wird die Stille meist nur von Vogelgezwitscher überdeckt.

Wie kann ich mich morgens motivieren?

Ich weiß – so schön das alles klingt, reicht es doch meistens nicht aus, um uns früher als eh schon aus dem Bett zu bewegen und dann auch noch Sport zu machen. Mein Tipp Nummer eins ist es, abends schlafen zu gehen ohne die Vorhänge zu zuziehen. Durch das Morgenlicht geweckt zu werden, ist ein ganz anderes aufwachen, als durch den Alarm unseres Weckers. Es ist sanfter uns durch die Helligkeit wird unserer inneren Uhr signalisiert, dass es bereits Tag ist und Zeit aufzustehen. Man fühlt sich viel frischer und wacher. Je nachdem wie tief euer Schlaf ist und wie empfindlich ihr für Licht seid, solltet ihr im Sommer mit dieser Methode zwischen 04:30 und 06:30 morgens aufwachen.

Laufen ohne Frühstück?

Mit vollem Magen zu laufen funktioniert nicht zu gut und ich für meinen Teil fühle mich so früh morgens auch meistens gar nicht in der Lage schon was zu frühstücken. Ein oder zwei Gläser Wasser und eine Banane sollte man sich aber schon für den nötigen Energie-Kick vor dem Lauf gönnen und danach richtig frühstücken. Bei mir gibt es meistens Skyr Joghurt mit Früchten, Müsli und Nüssen und einen frischen Saft.

Ich finde es gibt kein besseres Gefühl als morgens nach dem Sport, frisch geduscht und mit einem leckeren Frühstück gestärkt, in den Tag zu starten.

Fotos: Simon Roser | Roserbrothers

 

Die All-Time-Tipps:

Und natürlich gelten auch für morgens meine persönlichen drei Top-Motivations Tipps:

  1. Besorgt euch ein neues Lauf-Outfit extra für den Sommer. Da kann ich euch die neue aktuelle Kollektion von Odlo absolut empfehlen (Das beste ist: Fast alle Teile sind gerade im SALE)! Ich bin total verliebt in die Farbe „Fleur de Lotus“, in der es super viele Teile erhältlich sind. So schön bunt, frisch und sommerlich. Außerdem bin ich ein großer Fan von der Ceramicool Funktionswäsche, die als Baselayer aber auch als normales Oberteil getragen werden kann und in der eine aktive Kühlungstechnologie integriert ist. Ein gutes Sport-Outfit macht den Lauf nicht nur angenehmer, sondern motiviert auch total, weil man die schönen neuen Sachen natürlich auch so oft es geht tragen will! Also raus aus dem Bett und rein in die Sportklamotten.
  2. Die perfekte Playlist: Erstellt eine Playlist, die euch selbst die Sonne fühlen lässt, selbst wenn sie mal nicht scheint. Am besten schaltet ihr die Musik direkt nach dem Aufwachen an und nicht erst beim Laufen. So seid ihr schon voller Energie bevor es überhaupt los geht.
  3. Setzt euch ein Ziel! Wofür lauft ihr eigentlich? Klar, um euch fit zu halten. Aber ein definiertes Ziel zu haben steigert den Ehrgeiz und die Motivation. Bei mir ist es beispielsweise der BARMER Women’s Run in Köln im August. Die Barmers Women’s Läufe finden diesen Sommer in verschiedenen Städten deutschlandweit statt. Schaut doch mal bei www.womensrun.de, ob es bei euch in der Nähe nicht auch einen gibt. – und falls ihr Lust habt in Köln mit zu laufen, freue ich mich euch dort zu sehen!

Meine Lieblings-Teile aus der ODLO Kollektion

  • Ceramicool Tank-Top

Mehr zur Ceramicool Technologie:

Ceramicool steht für eine Kühltechnologie, die Odlo extra für die heißen Tage entwickelt hat und die bisher eine absolute Neuheit auf dem Markt ist. Tests haben ergeben, dass Ceramicool die Haut aktiv bis zu einem Grad kühl . Diese drei Faktoren sorgen dafür, dass man auch an heißen Tagen „cool“ bleibt:

  1. Die Keramikpartikel im Garn leiten Wärme schnell ab.
  2. Die flache Querschnittstruktur des Garns bildet winzige Luftkanäle zum schnellen Wärmeabfluss.
  3. Das ultraleichte Ceramicool-Garn sorgt für hohe Atmungsaktivität und exzellente Belüftung.

Die Ceramicool Seamless Modelle wie mein Top, sind übrigens ohne Naht miteinander verbunden und fühlen sich auf der Haut echt toll an.


In sportlicher Zusammenarbeit mit Odlo. | www.odlo.com

Fotos: Simon Roser | www.roserbrothers.com

Share: